Uwe Jung-Kempe
Fotografie / Blog / Kontakt


Ein "Selbstportrait" von mir (links neben dem Banner mit Großformatkamera :-)), aufgenommen im Spiegelsaal des ehemaligen Sanatoriums Johannisbad Eisenach, von Arne Wesenberg wurden die beiden Banner einkopiert. Diese zeigen die beiden Themen der Fotoausstellung - Arne zeigt Fotos aus seinem Buch "Im (Un)Ruhestand" und ich meine Fotos zum Thema "Heimat".

Zu besichtigen sind die Fotos am 11. September 2022, dem Tag des offenen Denkmals, die Vernissage beginnt um 10.00 Uhr .

Mein Fotoprojekt "Heimat", basiert auf dem Kunstprojekt von Lilja, Studentin an der Kunstakademie Münster, die Interviews mit Eisenacher Einwohnern zum Thema Heimat geführt hat und die in einem von ihr aufgestellten Wohnwagen nachzuhören waren.

Zum Spiegelsaal: 1895 wurde das Hauptgebäudes des Sanatoriums nach Plänen von Herrmann und Franz Hahn gebaut. 1906 folgte die Errichtung des Erweiterungsbaus, in dem sich auch der Jugendstil-Speisesaal befindet, die Ausführung wurde durch Gustav Stein realisiert. 1910-12 erfolgte die Umbenennung in Wartburg-Sanatorium. Der Speisesaal des ehemaligen Sanatoriums wurde im Jahr 1998 umfassend renoviert und die Jugendstilelemente vergangener Zeiten liebevoll restauriert



Erinnerungen aus der Gegenwart - Fotoausstellung in der Predigerkirche Eisenach